Der Aufbau von
Induktions-anlagen

Viele Teile – ein Ganzes

Umrichter, Induktoren, Temperaturüberwachung – wie sehen Induktionsanlagen eigentlich genau aus? Hier beschreiben wir, welche Teile zu einer kompletten Induktionsanlage dazugehören und welche Aufgaben sie erfüllen.

Grafik zum Aufbau einer Induktionsanlage

Umrichter

Allgemeine Eigenschaften eines Umrichters:

  • Stellt die notwendige Energie zur Verfügung
  • Bestimmt die mögliche Arbeitsfrequenz
  • Leistungen 2 kW bis 250 kW
  • Frequenzbereich: 4 kHz bis 2 MHz
Großer Hochfrequenzgenerator der Bausreihe HU

Der Außenkreis

Aufgaben des Außenkreises:

  • Für den Anschluss des Induktors
  • Wird mit Kondensatoren bestückt
  • Änderung der Kondensatorbestückung zur Abstimmung der Frequenz möglich (abhängig vom Umrichter)

Eigenschaften der Himmelwerk-Außenkreise:

  • Wartungsfreundlich
  • Wassergekühlt
  • Kompakte Bauweise zur platzsparenden Integration
Außenkreis

Der Induktor

Aufbau eines Induktors:

  • Wasserdurchflossenes Kupferrohr
  • Geometrie wird an das Bauteil angepasst
  • Exakte Anpassung an Bauteil garantiert einen hohen Wirkungsgrad
Länglicher Induktor

Der Wasserkühler

Aufgabe:  

  • Geschlossenes System zum Kühlen des Umrichters, Außenkreises und des Induktors
  • Gewähren einen geschlossenen Kühlwasserkreislauf
  • Erhält die Qualität des Kühlwassers
Rückkühlanlage eChilly

Das Pyrometer

Aufgabe:

  • Gerät zur berührungslosen Messung und Regelung der Bauteiltemperatur
  • Einsatzbereiche zwischen 50 und 3000 °C Oberflächentemperatur möglich
Spektralpyrometer

Das Smart Upgrade

Einzigartig bei Himmelwerk: das Smart Upgrade, mit dem KI-basiert die Einhaltung von festgelegten Grenzwerten bei induktiven Erwärmungen überprüft und gesteuert werden kann.

  • Nachrüstlösung für alle Umrichter basierend auf KI
  • Überwachung der induktiven Prozesse
  • Erkennung von Fehlerquellen
Smart Upgrade auf Umrichter in Werkshalle