HU 3i

Smarte Erwärmungstechnologie der Zukunft

Himmelwerk 4.0

Lassen sich KI-Maßnahmen und smarte Lösungen auch im Bereich der induktiven Erwärmung umsetzen? Und wenn ja, was könnte man damit erreichen?

  • Schnellste Taktzeiten
  • Mehr Nachhaltigkeit
  • Mehr Effizienz
  • Einen kompletten Überblick bei den eigenen Induktionsprozessen

Einfach eine wettbewerbsfähigere, industrie-4.0-fähige Produktion. Dies alles wäre möglich, wenn sich der induktive Erwärmungsprozess entsprechend überwachen ließe. Dafür haben wir eine Himmelwerk-4.0-Lösung entwickelt: das selbstlernende Überwachungsmodul Smart Upgrade.

In unsere neue Generatoren-Generation „i“ integrieren wir dieses Modul von Anfang an, beginnend mit dem HU 3i. Doch auch unsere bisherigen Umrichter können in fast allen Fällen mit dem Modul Smart Upgrade nachgerüstet werden.

Das Smart Upgrade beruht auf einem praxiserprobten smarten Machine Learning Modus, der die Überwachungswerte für relevante Prozessdaten intelligent erfasst und auswertet. Nachdem der Algorithmus trainiert wurde, können die Grenzwerte aktiviert werden. Von da an verfolgt der Frequenzumrichter mit dem nachgerüsteten Smart Upgrade eigenständig alle Istwerte während des Heizvorgangs und beendet die Erwärmung, wenn ein Fehler auftritt. Ausschuss- und Fehlerquoten können so auf ein Minimum reduziert werden.

Mit dem Smart Upgrade ist auch die Beobachtung von sehr schnellen induktiven Heizprozessen geräteabhängig möglich. So kommt die Lösung heute bereits bei Heizzeiten unter 100 ms bei hundert Prozent Teileüberwachung erfolgreich zum Einsatz. Dabei nutzen wir alle Möglichkeiten der Kurvenauswertung über eine schnelle Steuerung mit Zykluszeiten von 1 ms. So werden die relevanten Prozessdaten kontinuierlich und in Echtzeit analysiert.

Das Smart Upgrade kann optional mit einem Datenlogger und diversen Bus-Systemen ergänzt werden.

So rüsten
wir Wachstum smart nach

Industrie 4.0, it’s no rocket science. Gemeinsam mit Ihnen rüsten wir Ihre Induktionsanlagen ganz einfach nach. Dafür führen wir Sie transparent und kompetent durch folgenden Prozess:

01

Gemeinsame Prozessanalyse

Zusammen mit Ihnen bestimmen wir die Parameter:

  • Über welches Equipment verfügen Sie?
  • Was sind die Prozessrahmenbedingungen?
    (Bauteil, Taktzeit, Erwärmungsaufgabe)
  • Welche Ziele sollen erreicht werden?
    - Produktivität steigern
    - Transparenz im Erwärmungsprozess steigern
    - Daten für Energiezertifikat ISO50001 generieren
    - Reduktion des CO₂-Footprints

Nutzen Sie den technischen Fragebogen (interaktives PDF).

Konzepterarbeitung
von Himmelwerk

02

Basierend auf den Parametern erstellen wir ein genaues Konzept für Ihre Nachrüstung:

  • Wie sieht das Datenmodell aus?
    (Hardware- und Softwarekonzept)
  • Was sind die Steuerungsparameter?
  • Aus dieser Basis erarbeiten wir eine Himmelwerk-4.0-Konzept.

Gemeinsame
Ermittlung Ihres ROI

03

Wir errechnen anhand der Prozesskosten und Ihres Investitionsbudgets den zu erwartenden ROI und die Amortisationszeit. Denn wir wollen sichergehen, dass sich die Investition für Sie schnell lohnt. Unsere Erfahrungen sind ausgesprochen positiv, doch die Zahlen anderer sind nicht Ihre Zahlen. Amortisationszeiten von weniger als einem Jahr sind keine Seltenheit.

04

Ihr Auftrag

Wenn Sie überzeugt sind, dann beauftragen Sie uns mit der Nachrüstung Ihrer Induktionsanlagen.

Für das Rollout integrieren wir das digitale Smart Upgrade in folgende Komponenten und Bereiche:

  • in das vorhandene SPS
  • in die Maschinendatenerfassung (MDE)
  • in Ihr Qualitätsmanagement
  • in Ihr Produktionscontrolling
  • in Ihr Energiemanagement

Erfahrungsgemäß lohnt es sich, mit einem Pilotprojekt an einer Induktionsanlage anzufangen. Das Smart Upgrade wird dann zuerst an einer Ihrer Anlagen nachgerüstet. Tritt der Erfolg wie geplant ein, erfolgt nach Ihrer Freigabe der Rollout auf die gesamte Fertigungslinie.

Noch Fragen?
Kontaktieren Sie uns!

Wir freuen uns, Sie bei dem Prozess des Nachrüstens zu beraten und Ihre Produktion effizienter zu machen.

Das Smart Upgrade in der Anwendung

Lohnt sich smarte Induktion?

Mit dem Smart Upgrade haben wir eine einfache Nachrüstlösung für viele unserer Frequenzgeneratoren entwickelt. Doch lohnt sich die Integration in die bestehenden Systeme?

Bisherige Himmelwerk 4.0-Lösungen zeigen, dass die Effekte des Smart Upgrades ganz erstaunlich sein können.

Ausschuss auf null

Eine Integration des Smart Upgrade fand bei einem Kunden statt, der Induktion für das Kurzzeithärten von Bolzen anwendet.

Die Herausforderung

Die gehärteten Bolzen wurden bisher stichprobenartig geprüft. War ein fehlerhaftes Werkstück dabei, musste die ganze Charge aus dem Produktionsprozess genommen werden, da nicht klar war, wann es zu der Fehleinstellung gekommen war und wie viele Bolzen tatsächlich betroffen waren.

Das Ergebnis

Mit dem Smart Upgrade wird der induktive Erwärmungsprozess nun sofort gestoppt, wenn es zu einem Fehler kommt. Dieser kann dann behoben werden und der Ausschuss hat sich auf nahezu Null reduziert.

Spezialschrauben mit Bolzen
Turbinenblätter

20.000 Meilen Belastung

Ein Smart Upgrade lieferten wir an einen Kunden der Luft- und Raumfahrt.

Die Herausforderung

Einige der produzierten Bauteile des Kunden sind extremen Belastungen ausgesetzt. Gleichzeitig muss er als Hersteller in der Branche Luft- und Raumfahrt absolute Sicherheit gewährleisten können. Ein Ausprobieren unter Echt-Bedingungen ist somit nicht möglich.

Das Ergebnis

Mit wiederholten hohen induktiven Erwärmungen, gefolgt von schnellen Abkühlphasen konnte er die Materialbelastungen durch tausende von Flugmeilen simulieren und sicherstellen, dass die Bauteile der Beanspruchung standhalten. Das Smart Upgrade ermöglichte unserem Kunden vollständige Transparenz und sofortige Ermittlung möglicher Fehlerquellen während des gesamten Prozesses.

Automatisierung made possible

Das Smart Upgrade wurde auch erfolgreich von einem Kunden der Automobilindustrie integriert.

Die Herausforderung

Unser Kunde baut Automatisierungslösungen für Elektromotorenhersteller. Bisher konnte er den induktiven Erwärmungsprozess allerdings nicht komplett automatisiert in die Turn-Key-Lösung integrieren.

Das Ergebnis

Das Smart Upgrade erlaubt unserem Kunden, die induktive Erwärmung vollautomatisiert einzubinden. Mit unserer intelligenten Lösung bieten wir ihm die passenden Schnittstellen für die Datenanbindung zur übergeordneten SPS.

Teile eines Elektromotors

Ihr Ansprechpartner

Karl Hirsch

technischer leiter

Karl Hirsch, technischer Leiter Himmelwerk